„FC-Echo hilft“ übt sich im Gärtnern – 2. Teil

Wie wir bereits vor ein paar Wochen berichteten, richten wir, in Kooperation mit der „Stiftung 1. FC Köln“, einen sogenannten „Essbaren Garten“ im Jugend- und Gemeinschaftszentrum Glashütte in Köln-Porz, ein. —> hier lesen

Jetzt ging es darum, als Letztes das Gewächshaus aufzubauen. Über mehrere Nachmittage und in glühender Hitze bauten unsere beiden Vorstandsmitglieder Christian Manderla und Wolfgang Witschorke „das Ding“ zusammen.

Am Donnerstag, den 5.7.2018 war es dann soweit: das Gewächshaus steht zur Bepflanzung zur Verfügung.

Nun ist die Anlage des „essbaren Gartens“ soweit abgeschlossen. Im September wird in aller Voraussicht die offizielle Übergabe stattfinden. In einer kleinen feierlichen Zeremonie wird im Beisein unseres Vereins, der „Stiftung 1. FC Köln“ sowie des Bürgervereins Porz-Mitte, der Garten seiner Bestimmung , und damit in die Hand des Jugend- und Gemeinschaftszentrum Glashütte unter der Leitung von Petra Riemann, übergeben.

Genaueres wir noch bekanntgegeben.

Hier eineige Eindrücke vom Gewächshausbau:

Tolle Spende von den „Kleinen Erdmännchen“

Unser Kassenwart Christian Manderla durfte am 9.Juni 2018 im Hotel Leonardo eine tolle Spende entgegennehmen.
Die KG „kleine Ermännchen – Kölsch für Kölsche 1994 e.V.“ schüttete sein Füllhorn neben anderen gemeinützigen Organisation auch über unseren Verein aus.
Satte 2000 € können wir seitdem unser eigen nennen. Wir bedanken uns sehr herzlich und werden das Geld gewissenhaft nutzen und es Kölnern zurückgeben.

Auch hier zu lesen: —-> klicken

Strassenfest Landmannstrasse in Köln-Ehrenfeld

Am 9. und 10.Juni fand auf der Landmannstrasse in Köln-Ehrenfeld das alljährliche Strassenfest statt.
Bei strahlendem Sonnenschein präsentierten wir unsere Arbeit. Der Vorstand wurde tatkräftig von unseren Mitgliedern Gisela Ploog und Marcus Moritz unterstützt. Dafür möchten wir uns hier auch nochmal recht herzlich bedanken.
Mit neuen Flyern kamen wir mit vielen netten Menschen ins Gespräch. Und es waren auch nicht immer nur FC-Köln- respektive Fußballfans, die sich für unser Engagement interessierten, sondern auch „normale“ Mitbürger, die schlichtweg unseren sozialen Einsatz lobten.
Das machte sich dann auch in einer vollen Spendendose bemerkbar.

Ein weiteres Zugpferd an unserem Stand war unser eigener Kickertisch. Durch unsere Kooperation mit dem Kölner Kickerfabrik e.V. konnten wir viele Interessenten zu einem Match einladen oder animieren. Je später der Abend um so niedriger war die Hemmschwelle vieler „Kicker-Weltmeister“. Es war ein Mordsgaudi!
Sonntags besuchte uns für ein paar Stunden sogar ein waschechter Kicker-Weltmeister. Dominik Schmitz, Mitglied der Junioren-Weltmeistermannschaft, konnte uns mit seinen Tricks begeistern und weckte in so manchen Strassenfestgast den Ehrgeiz, einmal einen Weltmeister schlagen zu können. Was natürlich nicht gelang.

„Hohen“ Besuch erhielten wir aus dem Geissbockheim, in dem uns Rainer Mendel, Fanbeauftragter des 1. FC Köln, einen Besuch abstattete. Mit einem großen „Hallo“ wurde er vom Vorsitzenden Michael Tuchscherer empfangen, dem Rainer Mendel, durch seine Tätigkeit im Mitgliederrat des 1. FC Köln und im Fan-Projekt „fans12991“, bestens bekannt ist.

Während den ganzen zwei Tagen führten wir immer wieder Gespräche über die letzte Saison unseres 1. FC Köln und wie es in der 2. Liga wohl weiter gehen würde. Am Ende zeigten alle Zuversicht, dass wir den direkten Wiederaustieg schaffen würden.

Gegen 21 Uhr bauten wir am Sonntagabend unseren Stand mit dem Gefühl wieder ab, ein tolles Wochenende erlebt und viele neue Leute kennengelernt zu haben.
Hier ein paar Eindrücke:

1. Kölner Tischfußball Turnier für Kinder- und Jugendwohnheime

Wir und der Kölner Kickerfabrik e.V., der größte Tischfußballverein Kölns,haben das Kooperationsprojekt „LIEBE DEINE KIDS“ ins Leben gerufen.
Unter diesem Motto veranstalten wir das
„1. Kölner Tischfußball-Turnier für Kinder- und Jugendheime“

Es findet am Mittwoch, den 3.Oktober 2018 ab 10 Uhr in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums Glashütte-Porz statt.

Dieses Turnier ist für alle Beteiligten kostenfrei und wird komplett über Spenden und Sponsoren finanziert.

Wir möchten mit diesem Turnier ein immer wiederkehrendes Event installieren, bei dem sich Kinder und Jugendliche der stationären Kinder- und Jugendwohnheime aus Köln, in einem fröhlichen Wettbewerb messen können.
Tischfußball ist weithin bekannt als Teambuilding-Maßnahme für Unternehmen, Gemeinschaften und Gruppen jeden Alters.
Weiterlesen

„FC-Echo hilft“ übt sich im Gärtnern

Heute haben wir gemeinsam mit dem Jugendzentrum Glashütte und dem Bürgerverein Porz-Mitte den „Essbaren Garten“ vorbereitet.
Die gesamte Fläche wurde begradigt, Beete abgesteckt, die Erde gedüngt und Vorbereitungen für das Gewächshaus getroffen.
Wir waren bei gutem Wetter bester Laune und voller Tatendrang, wie die Fotos beweisen.
😉

In den nächsten Wochen werden die Jugendlichen der Einrichtung mit der Bepflanzung beginnen. Weiterlesen

Die „Stiftung 1. FC Köln“ spendet „Essbarer Garten“

Die „Rut Wieße Familisch“ ist eine Initiative der „Stiftung 1.FC Köln“ für alle Fanclubs, die ein soziales Engagement zeigen. Die Fanclubs, die ein Projekt unterstützen möchten, können eine finanzielle Unterstützung bei der Stiftung beantragen. Wenn gewisse Kriterien erfüllt werden, übernimmt sie ein Teil oder sogar alle Kosten des angestrebten Projekts.

Dies ist uns nun mit dem Projekt „Essbarer Garten“ des Jugendzentrums Glashütte-Porz gelungen. Wir freuen uns, dass die Stiftung die gesamten Kosten der Neuanlage dieses Projektes übernommen hat. Vielen Dank dafür!

Mit dem „Essbaren Garten“ sollen die Kinder und Jugendlichen durch die eigenhändige Aufzucht und Pflege von Obst und Gemüse aus dem „Essbaren Garten“ den Wert von frischen Lebensmitteln für eine „Gesunde Ernährung“ erfahren lernen.
Weiterlesen

Gute Freunde: der Bürgerverein Porz-Mitte e.V.

Wir möchten hier einen befreundeten Verein vorstellen, welcher im Süden der Stadt ansässig ist:

DER BÜRGERVEREIN PORZ-MITTE e.V.
Der 2012 gegründete Ortsverein bemüht sich sehr erfolgreich um eine Verbesserung der Lebensqualität in Porz.
Sie pflegen den intensiven Austausch zu den Bezirksvertretern, der Porzer Polizei und dem Ordnungsamt, der Kölner Verwaltung sowie der Kölner Politik.

Wir wirken an der Porzer Stadtentwicklung mit, in dem sie Kontakt zum örtlichen Grünflächenamt und Abfallwirtschaftsbetriebe halten, verschönern das Porzer Rheinufer und die City und sorgen für Sauberkeit und Sicherheit. Weiterlesen

Weitere Unterstützung für „Pänzhausen“

Auf unserer letzten Vorstandssitzung haben wir uns dazu entschlossen, das Projekt „Pänzhausen“ ein weiteres halbes Jahr zu unterstützen.

Während HöVi-Land gesichert stattfindet und auch die RheinFlanke mit ihren Projekten weiterarbeiten kann, ist die Finanzierung von „Pänzhausen“ noch nicht in „trockenen Tüchern“.

Wir möchten dazu beitragen, dass das Projekt in jedem Fall stattfinden kann.

Deshalb unsere Bitte an Euch:
spendet … egal wie wieviel … jeder Euro zählt!

Pänzhausen ist die Kölner Kinderstadt. Eine Kinderstadt ist eine Stadt nur für Kinder (Elternfrei!) und findet in den Sommerferien 2018 wieder in Köln statt. Das Ferienprojekt für die Pänz und Kinder aus der Domstadt und Umgebung. Eine Kinderstadt hat alles was jede andere Stadt auch hat. Dort gibt es über 80 verschiedene Berufe, Geschäfte, jede Menge Ämter, ein Krankenhaus, eine Zeitung, einen Fernsehsender und vieles mehr.
Mit diesem pädagogischen Projektansatz wird Kindern eine fantastische Möglichkeit gegeben, sich spielerisch-kindlich zu entfalten und gleichzeitig wie Erwachsene ernst genommen zu werden. Die Verrichtung einer beruflichen Tätigkeit im spielerischen Rahmen der Kinderstadt gibt jungen Menschen das Gefühl, Verantwortung zu tragen und wichtig zu sein. Kinder bauen Hemmungen ab, gewinnen Selbstbewusstsein und erkennen eigene Stärken und Talente. Weiterlesen

Unser eigenes Projekt

Nach einem, aus unserer Sicht, sehr erfolgreichem Start möchten wir dieses Jahr einen Schritt weitergehen. Dafür möchten wir uns zunächst ganz herzlich bei Euch bedanken. Ohne Euch hätten wir unser Ziel nie erreicht. Aber es wird weitergehen und wir befinden uns derzeit mitten in der Planung unseres ersten eigenen Projekts:

„Kölner Herzenswünsche
– Mir maache noch ens richtig Freud!“

Mit diesem Projekt möchten wir Kölner Mitbürgern, deren Lebenserwartung aufgrund einer schweren Krankheit, nur noch von kurzer Dauer ist, einen Herzens- oder sogar einen Lebenswunsch erfüllen.

Uns ist bisher kein vergleichbares Projekt bekannt, welches sich mit diesem Thema, und vor allem ohne Altersbeschränkung, befasst. Weiterlesen

Scheckübergabe im Geißbockheim

Am 01.06.2017 sind wir mit unserem Verein „FC-Echo-hilft e.V.“ an die Öffentlichkeit gegangen und wussten wir nicht, wohin die Reise geht.

Würden wir unseren eigenen Anforderungen gerecht werden?

Oder würden wir gnadenlos scheitern?

Wir wussten es damals nicht. Der gesamte Vorstand und Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich und neben ihrem „normalen“ Berufsleben. Das waren Risiken für eine Verfügbarkeit bei Aktionen, die wir mangels Erfahrung, nicht abschätzen konnten.

Spätestens seit dem 20.2.2018 wissen wir es! Weiterlesen